Limited Pokemon Nintendo Switch

Pokemon Let’s Go Evoli! – Nintendo Switch – Review

Hey ihr kleinen Stalker,

vor ein paar Wochen war es eeeendlich soweit und der Traum aller Pokemontrainer Ü25 wurde wahr – „Let’s Go Evoli!„, das erste Pokemon-Spiel für die Switch erschien. Schon seit dem Tag der ersten Ankündigung wusste ich: DAS musst du dir unbedingt gönnen. Natürlich erschien das Game gleich noch mit einer limitierten Switch-Edition im Pokemon-Stil… die ich mir natürlich auch gönnen musste. 😉 Als Highlight gab es im Bundle noch einen, auf die Gefahr hin zu untertreiben, HAMMERGEILEN Pokeball-Controller! Und warum ich diesen so feiere und wie ich Pokemon Let’s Go Evoli! allgemein finde, erzähle ich euch jetzt.

Pokemon Let’s go Evoli! – mein 10-jähriges Ich jubelt

Eigentlich gebe ich schon viel zu viel von meiner Meinung mit der Überschrift preis aber nunja, meiner Meinung nach ist Pokemon Let’s Go Evoli! einfach nur fantastisch und fesselt mich momentan auch sehr an die Switch, während meine Playstation 4 leise in der Ecke weint. Let’s Go Evoli! ist sozusagen ein Remake von Pokemon Gelb, welches im Juni 2000 erschien – vor ganzen 18 Jahren! Unglaublich, oder? Klingt fast wie ein ganzes Zeitalter. Aber nun zum Game an sich.

Den ersten Eindruck macht ja immer die Grafik und die ist meiner Meinung nach erstens wie aus dem Bilderbuch und zweitens, genau so, wie man sie sich bei einem Pokemon-Spiel wünscht. Vom Aufbau her ist das Game wie jedes Pokemon-Spiel gehalten, also leichte Vogelperspektive, Rumlaufen durch Städte, Dungeons und hohes Gras. Dabei begleitet den Spieler sein Evoli auf dem Kopf sitzend und ein zweites Pokemon läuft hinter dem Trainer her. Wilden Pokemon begegnet man nicht mehr random, sondern man sieht sie direkt, was das Spiel umso schöner macht. Eine tolle Neuerung, die hoffentlich auch in den folgenden Spielen beibehalten wird. Die Musik weckt ganz arg nostalgische Gefühle und ist wirklich sehr schön „modernisiert“. Besonders gut gefällt mir dabei das Lavandia-Theme mit seiner melancholischen Melodie. Das Kampfsystem hat sich nicht verändert. Vier Attacken, rundenbasiert. Aber das Fangsystem in Pokemon Let’s Go Evoli! hat sich verändert, denn dabei hat man sich der Pokemon Let’s Go-Mechanik bedient. Die Pokis werden also direkt gefangen, ohne vorherigen Kampf. Finden viele doof, ich finds super! Durch die ewigen Kämpfe mit wilden Pokemon haben sich die Vorgängerspiele für mich ziemlich gezogen. Besonders dann, wenn man trainieren musste.

Ganz allgemein soll Pokemon Let’s Go Evoli! ja die „jüngere“ Generation catchen. Nunja, jung ist glücklicherweise reine Definititonssache und so zähle ich mich mit meinen 27 JUNGEN Jahren auch mal dazu. 😀 Zusammenfassend ist zu sagen, dass mir das Spiel genauso gut gefällt, wie jedes Pokemon-Spiel. Ich werde wahrscheinlich Pokemon-Trainerin bleiben, bis mir irgendwann aufgrund meines fortschreitenden Alters die Finger abfallen.

Die Nintendo Switch im Pokemon-Look

Ich weiß nicht, was sonst für ein Spiel hätte erscheinen müssen, dass mich zum Kauf einer Switch treibt. Ich bin nämlich seit Jahren eher Team Playstation und außer einer N64 und den einschlägigen Nintendo Handhelds ist mir seitdem keine „große“ Konsole dieser Spieleschmiede mehr ins Haus gekommen. Ich habe mich aber auch nie wirklich mit dem Handling der Switch beschäftigt, da alle Spiele für die ich mich bisher so interessiert habe, eben nur für die PS4 erschienen. Dabei ist das Prinzip der Switch, Konsole und Handheld zu vereinen, wirklich genial und macht super viel Spaß. Ob auf dem Fernseher oder dem Switch-Bildschirm gespielt wird – es gibt keine Grafikverluste. Ich kann dabei zwar bisher nur von Pokemon Let’s Go Evoli! reden aber ich denke ganz stark, dass das bei allen Switch-Spielen der Fall ist. Zu den optischen Unterschieden der Nintendo Switch im Pokemon-Stil muss ich wohl nichts sagen, da lasse ich lieber Bilder sprechen. 😉 Super schön und tiptop verarbeitet. Me like!

Switch im Pokemonstil

Limited Nintendo Switch im Pokemon Look

Für wahre Pokemon-Trainer – der Pokeball-Controller

Ich liebe ihn einfach. Ich meine, hallo?! Es ist ein richtiger Pokeball mit dem man (fast) richtige Pokemon fangen kann 😀 Das Feeling mit diesem Controller zu spielen ist für mich was ganz besonderes, weil die Idee dahinter gleichermaßen einfach, wie genial ist. Was liegt denn näher, als einen richtigen Pokeball ins Spiel zu intergrieren? Wenn ein Fangversuch gestartet wird, vibriert der Pokeball und war man erfolgreich, ertönt der Ruf des Pokemons aus dem Controller.

Pokeball Switch Controller

Die Bedienung des Controllers ist meiner Meinung nach praktisch und klug gelöst. Man hat nur zwei Knöpfe, beziehungsweise einen Joystick und einen Knopf, mit dem der Pokeball bedient wird. Manche Funktionen lassen sich einfach durch Schütteln des Controllers aktivieren. Ich jedenfalls vermisse nichts, wenn ich mit dem Pokeball anstatt mit dem Joy-Con spiele. Ein Nachteil ist jedoch, dass sich die Konsole mit dem Pokeball weder an-, noch ausschalten lässt. Man muss also jedes mal direkt die Switch bedienen. Zudem ist der Pokeball ziemlich klein. Für meine Hand vollkommen aussreichend, aber wenn die Herren der Schöpfung Pokemon-Meister werden wollen, kann das bestimmt schon kniffelig werden. Letztendlich ist der Preis für den Pokeball-Controller auch beachtlich, wenn nicht fast zu teuer. Er soll aber auch bei den zukünftigen Pokemon-Spielen zum Einsatz kommen.

Fazit

Die 399 Euro sind für mich bestens investiert. Ich liebe die Switch, ich liebe Pokemon Let’s Go Evoli! und ich freue mich auf weitere Spiele, wie Super Mario Party 8 und Super Smash Bros. Ultimate.

Habt ihr auch eins der Pokemon Let’s Go Spiele? Teilt ihr meine Meinung oder könnt ihr den Hype nicht so verstehen? Lasst es mich gern in den Kommentaren wissen!

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Pokemon Let’s Go Evoli! – Nintendo Switch – Review

  1. In meinen Augen ist Lets Go Pikachu/Evoli eine Art Test gewesen für Nintendo. Da ich mir sicher bin, dass das nächste Spiel mit der neusten Generation auf diesen spieltechnisch basieren wird. Der Erfolg spricht für sich. Ich finde auch dass eine super Symbiose zwischen Alt und Neu ist. Man hat stets das nostalgische Pokemon-Feeling mit modernen Gamemechaniken. Ich bin absolut begeistert davon!
    PS: Suche Simsala & Machomei für die Komplettierung meines Pokedexes 😀

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.