Jurassic World Fallen Kingdom Premiere Madrid

Jurassic World Fallen Kingdom Premiere in Madrid – FAIL

Sooo Leute,

diejenigen von euch, die mir auf Instagram folgen haben sicherlich mitbekommen, dass ich bei einem Amazongewinnspiel einen Kurztrip nach Madrid zur Premiere von Jurassic World – Fallen Kingdom gewonnen habe. In diesem Beitrag möchte ich euch erzählen, warum dieser Trip nicht gerade der beste in meinem bisherigen Leben war.

Ersteinmal möchte ich mich entschuldigen, dass in diesem Posting die Bilder fehlen. Ich hatte zwar einige gemacht und wollte eigentlich noch viel mehr machen, habe sie am Ende jedoch dummerweise aus Frust und Gram gelöscht.

Der Anruf

Angefangen hat das alles jedenfalls mit einem Anruf, den ich erst gar nicht entgegennehmen wollte, weil mir unbekannte Nummern nicht geheuer sind. Meiner Art entsprechend habe ich die Nummer dann erstmal gegoogelt – ergebnislos. Ich habe nur herausgefunden, dass der Anruf wohl aus Stuttgart kommt. Es konnte also schonmal kein dubioser Anruf auf Sonstwo sein, der auf einen teuren Rückruf spekuliert. Also bin ich, mutig wie ich bin, beim fünten Anruf dann doch rangegangen. Dran war dann eine sehr nette Agenturmitarbeiterin, die mir die frohe Botschaft verkündete. Die Freude war groß und das Erstaunen noch größer – ich hatte bei Amazon einen Kurztrip nach Madrid zur Premiere von Jurassic World – The Fallen Kingdom gewonnen. Yeah! Ich habe davor schon einige Sachen gewonnen, doch eine Reise noch nie. Ich habe den Gewinn natürlich angenommen und meine Begleitperson, Flugzeit usw. gleich dingfest gemacht. Wir haben die Flüge, den Hotelaufenthalt inkl. Frühstück und die Karten für die Premiere spendiert bekommen. Die restlichen Kosten mussten wir selbst tragen. Eine Woche später ging es schon los.

Flug, Hotel & Stadt

Wir sind Pfingsmontag schon sehr früh, gegen 7.45 Uhr geflogen, weil ich gerne noch ein bisschen Zeit wollte, um mir die Stadt anzugucken. Wir sind dann echt kurz vor der Angst am Flughafen aufgeschlagen, weil wir uns etwas mit der Zeit verzettelt haben 😀 Beim Hinflug war ich dann todesaufgeregt. Ich bin davor erst zwei mal geflogen und naja… Flugzeuge als Transportmittel sind mit echt nicht geheuer. Nach viel Angst und Panik sind wir aber sicher gelandet. Danach mussten wir zusehen, wie wir vom Flughafen zum Hotel kommen. Wir haben uns zwar verlaufen und verfahren, aber das war trotz allem irgendwie sehr lustig 😀 Im Hotel (Novotel Madrid Center) haben wir dann die Karten entgegen genommen und erstmal das Zimmer abgecheckt. Beim Anschauen der Karten sind mir dann schon die unterschiedlichen Sitzplätze aufgefallen… aber ich dachte mir, vielleicht wurde eine Karte auch mit der eines anderen Gewinners vertauscht (Es gab zwei Gewinner mit jeweils einer Begleitperson) und wollte das dann abends mal ansprechen. Zimmer war jedenfalls super, da gab es nichts zum Meckern. Wir haben uns dann noch ein bisschen die Stadt angeguckt und meines Erachtens ist Madrid nicht sehenswert. Ist eigentlich wie in Berlin, nur in Spanisch. Unspektakulär und unschön 😀

Jurassic World 2 – die Premiere

Abends war es dann endlich soweit. Roter Teppich, Stars ( Chris Pratt und Bryce Dallas Howard) und der Film! Ich habe mich also in mein bestes Dinoshirt geworfen und habe mich mit meiner Begleitperson gegen 20 Uhr vor dem Hotel positioniert. Wir sollten nämlich ursprünglich mit einer Limousine, Fotograf und Pipapo zur Premiere gefahren werden. Es wurde 20.10 Uhr. Es wurde 20.20 Uhr. Es wurde 20.30 Uhr. Keine Limo in Sicht. Keiner wusste irgendwas. Wir haben dann die anderen Gewinner und den Fotografen gefunden (die ähnlich bedeppert rumsaßen/standen wie wir) und beschlossen, einfach zum Kino zu laufen, denn wir waren schon eine halbe Stunde zu spät und ich wollte nicht sonstwas verpassen. Auf dem Weg hat es dann so tierisch angefangen zu regnen, dass wir gleich ins Kino mussten und vom Spektakel vor dem Kino (Orchester, Persönlichkeiten, usw.) so gut wie nichts mitbekommen haben. Der Fotograf sollte und wollte dann eigentlich vor Ort noch ein paar Fotos machen, aber ich war ziemlich pissed und hatte da echt keine Lust mehr drauf. Als es dann zu den Sitzplätzen ging haben wir festgestellt, dass drei Gewinner Plätze nebenbeinander hatten und einer in einer ganz anderen Reihe sitzen hätte müssen. Der arme Tropf war natürlich ich. Und das war mir dann echt zu blöde. Wer vergibt denn bitte zwei Sitzplätze, die nicht nebeneinander sind? Wie kann man denn so… bescheuert planen? Im Endeffekt habe ich vielleicht überreagiert, jedenfalls ist mir die Lust aber so derbe an dem Ganzen vergangen, dass wir dann einfach zurück zum Hotel sind. Meiner Begleitung war das zum Glück alles einerlei 😉 Fazit von der Premiere an sich: Niemanden gesehen, den Film nicht gesehen und klitschnass geworden. Super.

Der Tag danach

Am Tag nach der Premiere ist unser Flieger zurück nach Deutschland erst ca. 19.45 Uhr, sodass wir uns nochmal ein bisschen die Stadt angucken konnten. Auch der zweite Eindruck war eher durchwachsen. Vielleicht waren wir auch nur in einer blöden Gegend von Madrid, who knows. Die Enttäuschung hat auch bei mir alles ein bisschen überschattet. Gegen 23 Uhr waren wir dann wieder in der Heimat und da war der Ausflug auch schon wieder vorbei.

Alles in allem hätte es ein echt cooler Trip werden können, wenn die Planung der vermittelnden Agentur nicht so verdammt… komisch gewesen wäre. Aber naja, mal gewinnt man, mal verliert man 😉 Nun muss ich mir nur endlich mal den Film in der Heimat reinziehen, ist ja schon eine Weile draußen.

Habt ihr Jurassic World 2 schon gesehen? ISt bestimmt ein Bombenfilm, oder? 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s